donderdag, januari 10, 2019

Otto Piene #2


Otto Piene, Atelier Gladbacher Strasse, Dusseldorf, 1958. (bron: sanatatak)


Über 50 Jahre bis zu seinem Tod blieb Otto Piene seinem Atelier in Düsseldorf treu. (bron: Weser Kurier, foto: Federico Gambarini)



"....
Ein verblichenes Klingelschild ist die einzige Spur zu dem Ort in der Hüttenstraße 104 in Düsseldorf, wo in den 60er-Jahren wegweisende Kunstgeschichte geschrieben wurde. „Piene Atelier“ und „Piene priv.“ ist auf den Klingeln in blasser Schrift zu lesen. Hinter einer schweren Eisentür liegt ein unscheinbares Hinterhaus. Dort, in den hohen Räumen einer ehemaligen Möbelfabrik, arbeitete und wohnte bis zu seinem Tod im Sommer 2014 der Zero-Künstler Otto Piene, wenn er in Deutschland war.
...."


Ein Blick in Pienes altes Atelier. (bron: Welt)


Feuer war ein wichtiges Element in den Arbeiten von Otto Piene.


Farbkleckse im Piene-Atelier in Düsseldorf. (bron: Weser Kurier, foto's: Federico Gambarini)



Geen opmerkingen:

Een reactie posten